An die eigene Grenze – und darüber hinaus!

Wenn wir nicht gelegentlich an unsere Grenzen gehen, wird unser Aktionsspielraum immer kleiner. So eine Grenze ist wie ein Gummiband, das unter Spannung steht: Wenn die Spannung nachlässt (weil wir sie nicht aufrechterhalten), zieht sich das Band zusammen. Und irgendwann haben wir uns so „eng“ gemacht, dass uns schon kleinere Anforderungen überfordern.

Das gilt im Sport, das gilt im Beruf, das gilt im Privaten – also: Neues probieren, Risiken eingehen, Grenzerfahrungen machen und daran wachsen!

… to boldly go where no one has gone before … (Star Trek)

Wann hast Du das letzte Mal etwas riskiert? Etwas ganz Neues getan? Vorher Herzklopfen gehabt und danach Glücksgefühle?

Also – dann wird es jetzt wohl Zeit! Und der kommende Sommer bietet mit seinen hellen und freundlichen Tagen beste Umfeld-Voraussetzungen indoor wie outdoor für spannende Grenz-Erfahrungen. Faszinierend!

Werbeanzeigen

Auch Pausen sind Meilensteine!

Unser ISS-Tipp für eine gesunde Entwicklung und für die Osterferien – ob zu Hause oder unterwegs: Nimm‘ Dir nicht zu viel vor, auch wenn der Garten ruft, ein Familienfest ansteht oder die Urlaubskoffer noch nicht gepackt sind. Eine Pause ist ein wichtiger Meilenstein und gibt die Möglichkeit, den zurückgelegten Weg zu würdigen und die nächsten Etappen gelassen zu betrachten. Durchatmen, erholen und den Moment genießen – besonders jetzt im Frühling!

Alles Käse? Nur nicht aufgeben!!!


Link zu youtube: https://www.youtube.com/watch?v=DYBEZ-WYgv0

Zum Wochenende haben wir noch einen Tipp für Euch: NICHT AUFGEBEN!!!

Auch wenn die Situation düster und hoffnungslos erscheint – aus einer Herausforderung lässt sich auch etwas Gutes machen.

Die Zutaten:
eine Herausforderung,
gesunde Ernährung (Käse zum Beispiel enthält viel Protein und macht „Muckis“!),
motivierende Musik,
und die richtige Einstellung: „Nicht aufgeben!“

Was eine Maus kann, können wir doch wohl auch!

Der erste Schritt ist gemacht…

… welche Spuren haben wir hinterlassen?

Was hatten wir uns für den Jahresbeginn vorgenommen, was haben wir (schon) umgesetzt, was ist noch offen?

Stimmt die Ausrüstung, haben wir „das richtige Schuhzeug“ an für unseren geplanten Weg? Wie steht es um unser „BFM“, die Erfolgsformel für jedes Ergebnis?

BFM: Bereitschaft x Fähigkeit x Möglichkeit = Ergebnis

Regelmäßige Zwischenbilanzen helfen uns, unsere Ziele im Blick zu behalten und einen Schritt nach dem anderen zu gehen. Am besten frühzeitig, nicht erst kurz vor einer „Deadline“.

Manchmal ist es hilfreich, ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen. Wir überprüfen mit Ihnen gemeinsam Ihr „BFM“ und begleiten Ihre nächsten Schritte.

Für sichtbare Spuren in der richtigen Richtung!

Ihre ISS-Wegbegleiter und Coaches Susan & Bernd Glathe

 

Reduzierung auf das Wesentliche

So schön kann das (Jahres-)Ende sein

–ein Happy End ganz nach unserem Wunsch.
Es ist die Ruhe und die Reduzierung auf das Wesentliche in dieser Zeit, die uns die Dinge abschließen lässt und uns für Neues bereit macht.

Auf ins neue Jahr mit voller Kraft!

Wir wünschen schöne Weihnachtstage und einen guten Jahresabschluss. Sind Sie bereit für 2019?

Ihre ISS-Coaches Susan & Bernd Glathe

 

Das große Ganze entsteht aus vielen Details.

Aber manchmal „vergessen“ wir, dass wir selbst ein Teil sind und das „große Ganze“ mit ausmachen:
– wir sind ein Teil der Gesellschaft, über die wir vielleicht schimpfen,
– wir sind ein Teil der Firma, für die wir arbeiten, von der wir uns aber nicht genügend gehört fühlen,
– wir sind ein Teil der Familie, mit der wir verwandt, aber nicht verbunden sind.

Das „große Ganze“ läßt sich nur entwickeln und verbessern, wenn wir selbst als Teile des Ganzen, d.h. jeder einzelne, daran mitwirken mit dem, was wir können.

Jetzt, im Sommer, wo es viele von uns ans Meer zieht, ist die passende Zeit anzufangen.

Auch eine gute Gelegenheit – mit den Füßen im Wasser und dem Blick auf den Horizont gerichtet – sich darüber klar zu werden, was unser Anteil an der Entwicklung des „großen Ganzen“ ist und was wir tun können, um damit jetzt zu beginnen. Damit wir auch in Zukunft aus Erfolg gerne „An-Teil“ nehmen!

Wir wünschen eine schöne Sommerzeit und „Meer“ gute Erkenntnisse!

Einbruch oder Durchbruch?

Kommt ganz darauf an, welche Zielsetzung Sie verfolgen:
– Wollen Sie das neue Ufer schnell und sicher erreichen (und nicht einbrechen), und z.B. jetzt zum Jahresbeginn Ihre guten Vorsätze weiterhin nachhaltig umsetzen, oder
– möchten Sie endlich an das wirklich Wichtige, Ihr ganz persönliches „Lebenselixier“ herankommen und dazu eingefrorenes Verhalten und eine dicke Schicht Gewohnheit endlich durchbrechen?

Im ersten Fall brauchen wir genug eigenen Schwung und Tempo, eine tragfähige Lösung, den richtigen Zeitpunkt und eventuell Beratung und Tipps von Dritten zur Umsetzung.

Im zweiten Fall sollten wir für das Ziel förmlich „brennen“ und genug Hitze erzeugen (Motivation), um Widerstände und „erstarktes“ Verhalten bei uns zu überwinden. Mit etwas Unterstützung von außen und unserer Erfolgs-Formel „BFM“ haben Sie dann die Qualifikation zur sicheren Umsetzung.

Ob Einbruch vermeiden oder Durchbruch fördern – klären Sie zuerst Ihr „BFM“ und lösen Sie Ihren Engpass, damit Sie sich gesund auf das gewünschte Ziel hin entwickeln. Bei Bedarf klären wir mit Ihnen die Dicke Ihres „Eises“ und machen Sie fit für die Zielerreichung.

Ihre ISS-Coaches Susan & Bernd Glathe

P.S.: „Wenn es dem Esel zu langweilig ist, geht er auf´s Eis, tanzen – für neue Erfahrungen!

 

Aus Alt wird Neu!

Jahresanfang – Zeit für Neues!
Wenn wir jetzt Lust auf Veränderung, Neuanfang und Wachstum verspüren, ist es hilfreich, sich über die eigene Basis und die eigenen Wurzeln Klarheit zu verschaffen, um auf dieser Basis gesund zu wachsen und uns zu entwickeln.

Dazu hilft eine einfache Formel: B x F x M = Ergebnis

Jedes Ergebnis ist immer ein Produkt aus Bereitschaft, Fähigkeit und Möglichkeit.

  • Bereitschaft: Was reizt mich und was bin ich bereit, dafür zu investieren? Wie ist meine Motivation zur Veränderung? Welche Priorität räume ich dem ein?
  • Fähigkeit: Was kann ich schon, welche Potentiale stecken noch in mir?
  • Möglichkeit: Welche Ressourcen und Gelegenheiten (Zeit, Budget, Akzeptanz …) bieten sich mir, wo gibt es Hindernisse?

Nicht alle 3 Faktoren sind für die Veränderung gleich gut ausgeprägt. Wir helfen Ihnen, in Ihrer ganz persönlichen Ergebnisformel den begrenzenden Faktor (Engpass) zu finden und mit Ihnen eine Strategie zu entwickeln, damit Sie einen guten (Neu-)Anfang machen – und den Weg (die Umsetzung) auch durchhalten!

Ihre ISS-Coaches Susan & Bernd Glathe